Allgemeines Recht

In Nevenburg herrscht Religions- und Magiefreiheit.

§1

Die letzte Instanz nach dem Reichsritter ist der König. Nur Angehörige des Hochadels können ihn als Schlichter und Rechtsprecher anrufen.

§2

Selbstjustiz ist verboten und wird mit Kerker und anschließendem Rechtsspruch abgeurteilt.

§3

Der königliche Richtspruch bricht jedwedes Recht.

§4

Den Anweisungen von Garden und Bütteln, Stadtwachen und Adeligen ist Folge zu leisten.

§5

Ein jeder Einwohner Nevenburgs hat das Recht, Waffen zu tragen. Ausländer haben sich bei der Garde oder Lehensgeber zu melden um sich eine Genehmigung zu erstehen sofern sie wünschen Waffen zu tragen. Der Höhe der Gebühre für diese Genehmigung wird durch den entsprechenden Lehensnehmer festgelegt. 50 % des Betrags gehen an die Krone.